Veranstaltung

n-ost-Reportagepreis 2017

Verleihung des n-ost-Reportagepreises 2017 – Ein Osteuropa-Abend

Sie erzählen von stolzen Fußballfans, vergessenen Toten und der Verbannung ins Paradies: Neun Osteuropa-Reportagen stehen im Mittelpunkt unserer Preisverleihung. Textjournalisten, Radiomacher und Fotografen erzählen von ihren Recherchen in Russland, Albanien, der Slowakei, Griechenland, Kosovo, Litauen und Bergkarabach. Und natürlich erfahren Sie, wer die diesjährigen drei GewinnerInnen des n-ost-Reportagepreises sind. Mit dem Preis zeichnet n-ost 2017 zum elften Mal herausragende Reportagen aus Osteuropa aus, die 2016 in deutschsprachigen Medien erschienen sind.

Durch den Abend führt Tamina Kutscher, Chefredakteurin beim Onlinemagazin dekoder.org.

Außerdem wird zum dritten Mal der mit bis zu 7.000 Euro dotierte Recherchepreis Osteuropa von Renovabis und Brot für die Welt vergeben, der jährlich die Recherche und Produktion einer aufwändigen Printreportage ermöglicht.

Wir danken unseren Förderern:
Fazit-Stiftung // Otto Brenner Stiftung // Stiftung für Deutsch-polnische Zusammenarbeit

AM
Do, 29.06
BEGINN
20:00
EINLASS
19:00
Eintritt frei, Anmeldungen an reportagepreis@n-ost.org