Veranstaltung

Marek Richter & Band

„W skali Richtera / Auf der Richterskala"

„Außer Konkurrenz"

5. Begegnung mit Gesungener Poesie und Theaterchansons aus Polen

Gesungene Poesie (Poezja Śpiewana), das ist mehr als nur ein Chanson. Es ist die besondere Form eines lyrischen Liederabends, wie er in Polen vor fast 100 Jahren erfunden und durch die populären Festivals von Krakau, Allenstein und Breslau heute wieder weit verbreitet ist: Vertonte Gedichte bekannter polnischer Dichter werden von begabten Schauspielern zu unterhaltsam-geistreichen Liederabenden arrangiert. Oft geht es darin um Liebe, Leidenschaft und die Beziehung zwischen Mann und Frau. Immer aber bestechen die Lieder durch ihren Wortwitz und originellen, frischen Blick auf die Welt.

Marek Richter – Schauspieler, Komponist und Pädagoge, studierte an der Schauspielschule des Musiktheaters Gdynia, wo er heute auch als Solist noch tätig ist. Einige Spielzeiten lang gehörte er zum Ensemble des Stadttheaters Elbing, gastierte am Stadttheater Allenstein und am „Wybrzeże"-Theater in Danzig. Er ist Mitbegründer und Manager des Atelier Theaters in Sopot, wo er mit bekannten Theaterkomponisten wie Zygmunt Konieczny und Jerzy Satanowski oder Dichterinnen wie Agnieszka Osiecka i Grażyna Orlińska zusammengearbeitet hat. Populär wurde er als Professors Higgins in „My Fair Lady". Außerdem ist er ein bekanntes Gesicht in vielen polnischen TV-Produktionen, wie „Kryminalni" „Klan", „Popiełuszko", „M jak miłość" oder „Plebania". Zum ersten Mal in Berlin präsentiert er sein neuestes Programm „W skali Richtera" (Auf der Richterskala) mit eigenen Kompositionen zu Gedichten von Krzysztof Cezary Buszman.

Mit „Außer Konkurrenz" führt der Verein POLin Polnische Frauen in Wirtschaft und Kultur e.V. 2017 seine Vorstellungsreihe zur Gesungenen Poesie und Theaterchansons schon zum fünften Mal durch. Nach „frühlingsVERSE", „theaterSCHALL", „HIERundDORT" „gestern und heute" wurden auch diesmal wieder drei polnische Schauspieler eingeladen, die für ihre Auftritte auf Theater- und Musicalbühnen, aber auch bei Film und Fernsehen von Kritik und Publikum gleichermaßen geschätzt werden. An drei Abenden im April, Mai und Juni präsentieren Olga Szomańska, Marek Richter und – weil es so schön war: noch einmal – Marta Bizoń jeweils ihr aktuelles Soloprogramm im Grünen Salon der Volksbühne.

Der Eintritt ist frei.

Moderation, Übersetzung, Projektkoordination: Celina Muza

AM
Do, 06.04
BEGINN
20:00
EINLASS
19:00
Konzerte
Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: info@pol-in.eu