Dienstag, 23. Dezember 2014
ab 19:00 Uhr

SALSAlòn

      Salsa-Party mit Zapatissimo Team, davor Tanzkurse  

Salsa



OFFENE Tanzanleitung mit Zapatissimo Tanzschule & Fernando Zapata - Berlin 
(Ohne Anmeldung, einfach vorbeikommen, auch ohne Partner/In):
19:00-20:00 Uhr BACHATA SENSUAL (Mittelstufe) -  Offene-Stunde 8€
20:00-21:00 Uhr ANFÄNGER mit Vorkenntnissen - Salsa Cubana - Offene-Stunde 8€. 
20:00-21:00 Uhr MITTELSTUFE / FORTGESCHRITTENE - Salsa Cubana - Offene-Stunde 8€


PREISE FÜR DIE OFFENEN KURSE UND PARTY:  

Offene Stunde Preise:
10er Karte: 65,- € (Gültig im Zapatissimo und im Grünen Salon) 
8,- € / Studenten 6,- € (Inkl. Garderobe).

  

NUR PARTY 4,- €. (Studenten 3,- €) Die Teilnehmer bekommen freien Eintritt zur Salsaparty (EINLASS UND PARTY finden ab 21:00 Uhr statt)  

  

Preis f. Aufbaukurse:  8 x Di. ab 15.01.2013 von 20:00 bis 21:00 Uhr - 68,- € / Studenten 34,- € oder ZAPATISSIMOS DANCE FLATRATE: 60,- € / Studenten 48,- €

Heiße Salsa-Rhythmen, aber auch Merengue und Bachata im tollen Salonambiente, gute Stimmung, coole Drinks und das alles ganz in "grün" gibt es nur bei uns im Grünen Salon, mit DJ Fernando Zapata (Musiker und Tanzlehrer). Wer die Schritte noch nicht beherrscht, kann diese unter professioneller Anleitung von Fernando Zapata und dem Zapatissimo Team erlernen. Die Tanzschule Zapatissimo vermittelt die Schritttechniken und (ver-)führt auf charmante Weise zum Salsa!

Vor dem Beginn der Party (21:00 Uhr) finden parallel die offenen Tanzanleitungen um 20:00 Uhr für alle, die Salsa oder Bachata lernen wollen, Ihr Tanzrepertoire erweitern oder Ihre Tanztechnik verbessern möchten. Hier haben Sie die Möglichkeit, bei einer Tanzstunde unter professioneller Anleitung andere Salsatänzer/Innen kennenzulernen!!

salsa-berlin-banner-klein

 

  
Freitag, 26. Dezember 2014
18:00 Uhr

"120 MINUTEN ARMUT" - Leben meint Teilen
Ein Monumentalmusical für Jedermensch
Rahmenprogramm mit Theater, Musik, Essen, Gaben und interkulturellem Austausch


 

 Das Monumentalkunstollektiv anarchistischer Kleinkunst hat sich zusammengefunden, um kollektive Arbeitsprozesse zu ermöglichen und Räume zu schaffen, in denen geistig und künstlerisch frei und unabhängig gearbeitet werden kann. 
Mit dem Projekt "120 Minuten Armut" soll ein Musical und Sozialkunstexperiment realisiert werden. Die Themen "Armut und Würde" werden den Rahmen dafür geben- Geschichten, Ideen und Realitäten verschiedenster Menschen werden ihn füllen.
Menschen in Europa legen ihre Würde ab, weil sie den von Medien und Gesellschaft vermittelten Werten des heilen und perfekten Menschen nicht entsprechen. Ihre Armut ist nicht vorrangig eine materielle, sondern auch ein Mangel an Möglichkeit zur Selbstbestimmung und Partizipation.
Im Gegensatz dazu leben in unserer Stadt Berlin Flüchtlinge aus allen Regionen der Welt, denen ihre Würde aktiv durch Staat und fremdenfeindliche Mitbürger abgesprochen und entzogen wird; bei ihnen reicht der mentale Schritt der Emanzipation nicht aus, sie brauchen dazu rechtliche Grundlagen. Ein gemeinsamer Kampf für die Würde in Europa als Grundlage für die aktive Gestaltung von Gesellschaft und eigenem Leben ist Ziel unseres anarchistischen Kleinkunstprojekts.

Mehr Informationen unter:
www.monumentalkunstkollektiv.wordpress.com




Samstag, 27. Dezember 2014
20:00 Uhr

Chanson-Salon

Boris Steinberg & Gäste

"Zwischen den Jahren"

w/ Arnold Krohne | Duo Scheeselong



Seine wunderbaren Chanson-Gäste sind:

das Duo Scheeselong - zwei sexy Ladies, die sich von den Ursprüngen des Berliner Kabaretts inspirieren lassen und ihre außergewöhnlichen Figuren kreieren, die das Damals und das Heute in sich vereinen und authentisch, frech & feinsinnig zugleich, eine neuartige Form des Musik-Kabarett im 20er Jahre Kleid präsentieren.

und

Arnold Krohne - ein Urgestein der Berliner Chansonszene, bekannt für seine Interpretationen bekannter Chansons von Hollaender bis Knef und auch er sang einst, wie der Gastgeber selbst, in der legendären Berliner Lützower Lampe.

Mehr Informationen unter:
www.duoscheeselong.de
www.arnold-krohne.de 


Samstag, 27. Dezember 2014
23:30 Uhr

Rock Steady Ballroom


Zum Jahresende trumpft die beliebte Veranstaltung für originale, jamaikanische Musik im Grünen Salon an der Volksbühne mit einem Höhepunkt auf. Nach zwei erfolgreichen Jahren mit international hoch angesehenen Gästen hinter den Plattenspielern verspricht am 27.12. ein Veteran der Soundsystem-Kultur einen ganz besonderen Abend.

Dennis Alcapone wurde in den 40er Jahren auf Jamaika geboren und erlebte in seiner Jugend die Entstehung einer neuen Art von Musik: Ska, Rocksteady und Reggae. Inspiriert von „Sir Coxsons Down Beat“, „King Tubbys Home Town HiFi“ und anderen Soundsystems gründete er 1969 sein eigenes. Als Deejay des „El Paso“ Soundsystems präsentierte er die angesagtesten Tunes dieser Zeit sowie speziell angefertigte, instrumentelle Versionen bekannter Hits mit seinem typischen Sprechgesang und machte dadurch die großen Produzenten auf sich aufmerksam. Schon bald landete er große Hits und zählte zu den Wegbereitern des Dancehall.
Wie zu Beginn seiner Karriere wird er beim Rock Steady Ballroom zu den Klängen von Vinyl-Schallplatten über ein selbstgebautes Soundsystem seine Versionen von jamaikanischen Chartbustern zum Besten geben. Gastgeber The Rhythm Ruler und Panza von Supersonic werden für diesen Abend tief in ihren Plattenkisten nach passenden Titeln aus den 60er und frühen 70er Jahren suchen.
In den späteren Stunden wird Alex von Fireball aus Köln einen kleinen Teil seiner umfangreichen Sammlung jamaikanischer Originalplatten präsentieren. Seit den 90er Jahren beschäftigt er sich mit jamaikanischer Musikkultur, Tanzflächen beschallte er zu dieser Zeit noch mit seinem eigenen Soundsystem.

Mehr Informationen unter:
https://www.facebook.com/events/1449006502047806/?fref=ts

 

 



 


Montag, 29. Dezember 2014
22:00 Uhr

La Gran Joda Party

mit Fernando Zapata, dem Zapatissimo Team & DJ Bongo

 

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende und das muss standesgemäß gefeiert werden:

Euch erwarten heiße Rhythmen von DJ Bongo (La Regle Berlin), coole Drinks und eine ganze Menge Salsa Dura, Tropical, Retro Latino & Salsachok (ohne Tanzanleitung)!


Dienstag, 30. Dezember 2014
21:00 Uhr

30. Dezember 1914: Happy Birthday, altes Haus


Sie steht seit 100 Jahren. Sie steht seit 100 Jahren stets am selben Platz, der Platz jedoch trug viele Namen. Er hieß Babelsberger-, Bülow-, Horst-Wessel-, Liebknecht-, Luxemburg- und endlich Rosa-Luxemburg-Platz. Für 24 Stunden innerhalb der 100 Jahre trug er gar den Namen Christoph-Schlingensief-Platz. In all den Namen schwingen die politischen Zeitenwenden der vergangenen Jahrzehnte mit, und wer darin ein Programm erkennen will, liegt richtig und liegt manchmal falsch. Unaufhörlich holt uns die Geschichte unseres Theaters ein, in der mehrfach starke künstlerisch-extreme Impulse gesetzt wurden, die offen oder versteckt mit dem politischen Leben korrespondierten. Und immer wieder das Aufatmen, wenn eine Krise vorbei, wenn ein künstlerischer Auftakt das Haus wieder ins Gespräch bringt, bevor die nächste Krise kommt, die bekämpft und überwunden werden muss. So vergehen schon mal 100 Jahre für ein Haus, und sie sind ein Grund zum Feiern, ohne steifen Festakt und Protokoll, aber mit einigen Überraschungen, Handfestem an Speisen und Getränken, Musik und einem glücklichen Wiedersehen von ehemaligen und jetzigen Kollegen und Freunden. Eine lange Nacht bis in die Puppen für unser Publikum und für uns. 

Mehr Informationen unter:
www.volksbuehne-berlin.de




Mittwoch, 31. Dezember 2014
21:00 Uhr

SPACY STARDUST Vol.2

DJs: Lobotomy | Manu Tanzratte | DJ Moskito (Grover) | Jenni Zylka | Mod the Hoople  

Spacy Stardust is a rock´n party, featuring a hatful of top retro DJs from outa space:
Lobotomy the Godfather of Berlin rockin´ Djs, DJ Moskito from Sunny Dometozs, Jenni Zylka - djane and also from Sunny Domestozs,
Manu Tanzratte, the Berlin Rockabilly Queen and Mod the Hoople from The Mobylettes will spin a unique mix with a vivacious vintage vibe.

Rockabilly, Country Trash, Western Swing, Bluespunk, Cajun, Calypso, Film noir, Trailor Trash, Teenage Delinquency, Blues Bob, Rock´n Roll, Freak Beat Surf, Voodoo Crunch, Stompin' Blues, Swing Hop, Rumble Rock and all various types of Roots Music - to be short:
A night of sleazy Rock ‘n Roll with the perfect mixture of sugar and spice!





Jetzt bewerben!
Grüner Salon Newcomer Abend

Powered by gigmit.com

Wolltet ihr auch schon immer mal auf der gleichen Bühne spielen, auf der sich Größen wie Chrysta Bell, Lydia Lunch, London Grammar, Jozef van Wissem, Eliot Sumner, Tina Dico, Hozier u.v.a. die Klinke in die Hand gaben, Elaiza spielte bevor sie für Deutschland zum ESC nach Dänemark verschifft worden sind?

Mit unserer neuen Newcomerreihe möchten wir einmal im Monat denen eine Chance geben, die Lust haben uns auf ihre ganz eigene Art und Weise zu zeigen, was Ihnen die Musik und diese Welt bedeutet.

Als verlässlichen und innovativen Partner freuen wir uns sehr mit gigmit.com zusammenarbeiten zu dürfen und euch so den Weg durch den täglichen Bewerbungsdschungel übersichtlicher gestalten zu können.

Als Dank und Ansporn erwartet den monatlichen Gewinner des Abends die Chance auf einen regulärer Supportslot in unserem Hauptprogramm. Die Entscheidung fällt am Ende des Abends durch die Meinung des Publikums und 2 anwesende Experten im anonymen Losverfahren.

Wir freuen uns auf eure spannenden Bewerbungen und aufregende, gemeinsame Abende, mitten in Mitte, dem Herzen Berlins.

Alle Termine der Newcomerreihe und mehr findet ihr auf 
unserem Profil  bei gigmit.



  




Der Grüne Salon bietet Jobs!

 

Der Grüne Salon in der Volksbühne sucht Aushilfen für den

            Bar- und Servicebereich

Du bist:
· flexibel & offen
· belastbar
· serviceorientiert & freundlich


Wenn Du Lust hast, in einem eingespielten Team zu arbeiten, zeitlich flexibel bist und zudem schon Erfahrung im Bar- und Servicebereich mitbringst, dann sende uns Deine aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Lichtbild unter dem Stichwort "Bar- und Servicekraft" an unsere E-Mail-Adresse.

E-Mail: salondame@gruener-salon.de
Telefon:  +49 (0)30 24009 327+49 (0)30 24009 327  (Büro)